Schnee vor 70 Jahren

Januar 27, 2012

Was machten die Breitscheider früher im Schnee?

Der Kriegswinter 1940 wird wegen seiner grimmigen Kälte unvergesslich sein.
Wenn wir abends verdunkelten und uns der letzte kalte Luftstrom entgegenschlug, dann mußten wir unserer Soldaten gedenken, die in Kälte und Schnee treue Wacht für uns hielten. – Am 26. Januar erschienen Panzertruppen aus Burg zu einer Übung in Breitscheid. Sie fuhren ihre Wagen in die Höfe, zwei der Fahrzeuge arbeiteten sich im tiefen Schnee auf die Pfarrwiese. Ein Panzerwagen hielt unter meinem Fenster.
(aus der Ortschronik)… …mehr

Advertisements

Erst kam die Seilbahn

Dezember 30, 2011

bitte klicken

Als es noch keine Bahn nach Breitscheid gab, war die Seilbahn ein Transportweg der Westerwälder Thonindustrie.

Bei der Gründung des Werkes war Breitscheid ohne Bahnverbindung. Die Westerwaldbahn Herborn – Westerburg bestand noch nicht. Es musste daher für den Transport der ein- und ausgehenden Güter eine Transportmöglichkeit gesucht werden. Die nächstgelegene Bahnstation im Dillkreis war Herborn. Dieser Bahnhof schied wegen … mehr

Welche Geschäfte sind das?

Dezember 23, 2011

Fragt Eure Ur-ur-Eltern !

Krämerei ??

Welches Geschäft, welche Leute?

Der Jahrgang 1943/44 ist jetzt mit seinem Einschulungsfoto und mit dem Konfirmationsfoto 1958 vertreten.


Ich bitte alle Personen, die auf den Bildern dargestellt sind, um ihre Erlaubnis zur Veröffentlichung. Wenn jemand nicht einverstanden ist, dann bitte ich um Mitteilung. Ich werde dann den Namen und/oder Gesicht unkenntlich machen.

Die Ortschronik ist online

November 5, 2011

Es hat lange gedauert, aber jetzt kann man einige Jahrhunderte des Lebens in Breitscheid verfolgen. Auf der Seite „Chronik“ Näheres.

Ortschronik Breitscheid

Ortschronik von Reinhold Kuhlmann

Zwischen den beiden Weltkriegen wurden einige Fotos gemacht.

Die Glasplatten- und Filmnegative wurden abfotografiert.
Leider sind die fotografierten Ereignisse und Personen oft nicht bekannt.

Deshalb habe ich mal einige veröffentlicht.

In welcher Backstube steht das Motorrad

Wer sitzt auf dem Motorrad

hier beginnen die unbekannten Seiten. Es kommen fast jeden Tag neue Fotos dazu.

Unter jedem Foto ist ein Formular, in dem du das Ereignis, Jahr, die Personen (von links nach rechts) eingeben kannst.

Vielleicht gibt es auch Texte zu den Fotos. Bin gespannt.

Jetzt kommt mehr Text dazu

Februar 27, 2010

In den 90 ziger Jahren schrieb Manfred Thielmann in unserem Gemeindeblättchen wöchentlich einen Artikel „Aus der Heimatgeschichte“.
Diese kann ich in „Alt-Breitscheid einarbeiten.
Ein Beispiel hier: >>

Ortschronik von Breitscheid

Januar 14, 2010

Die alte Ortschronik von Breitscheid kann man noch nicht ganz ansehen.
Was sie enthält, sieht man im Inhaltsverzeichnis:
http://www.ge-li.de/breitscheid/ortschronik/inhaltsverzeichnis.htm
Manches Interessante ist hier zu finden.

Fritz PhilippiFritz Philippi war von 1897-1904 Pfarrer in Breitscheid. Er hat viele Bücher geschrieben. Das erste Buch behandelt die Menschen im Westerwald. Es kommen die Breitscheider Hausnamen vor, die jedoch offensichtlich mit den Besitzern der Namen nicht in Verbindung gebracht werden müssen. Der Name dieses Buches ist „Hasselbach und Wildendorn“. Auf „Alt Breitscheid“ erscheinen jede Woche 2 neue Seiten als Fortsetzungsgeschichte. Von den einzelnen Geschichten ist zur Zeit „Der Eierschuster“ in Arbeit.
Fritz Philippi hat die Menschen beobachtet. Er hielt ihnen um das Jahr 1900 herum einen Spiegel vor. Wie weit dieser auch für andere Dörfer oder sogar für die heutige Zeit zutrifft, kann jeder selbst feststellen, wenn er hier liest: www.ge-li.de/breitscheid/fritz-philippi-hasselbach-fortsetzung.htm

Aus dem Jahr 1935

April 19, 2009

Ganz neu ist ein Konfirmantenfoto aus dem Jahre 1935 mit den Namen.

konfirmation-1935-200

mehr…..

Vielleicht wird es möglich, dass sämtliche Jahrgänge der früheren Jahre zu sehen sein werden.